FAQ | Fördervertrag/Auszahlung

Die Voraussetzung für eine Auszahlung des Stipendiums ist der Abschluss des Fördervertrags. Außerdem muss ein eigenes Girokonto vorhanden sein, auf das das Geld überwiesen werden kann. Sobald der Fördervertrag für Sie online zum Download bereitsteht, werden Sie vor dem Ausdruck aufgefordert, Ihre Kontodaten unter "Mein Profil" zu vervollständigen.

Nach erfolgreicher Prüfung und Bewilligung Ihres Antrags durch die Jury erhalten Sie eine E-Mail, dass Ihr Antrag bewilligt wurde. Sie können nun mit Ihren Zugangsdaten im Portal den Fördervertrag herunterladen. 

Bitte drucken Sie den Fördervertrag zweimal aus und unterschreiben Sie die beiden Dokumente. Senden Sie den unterschriebenen Vertrag in zweifacher Ausführung mit einer Papier-Kopie Ihres Personalausweises (Vorder- und Rückseite) innerhalb von zwei Wochen an die VG WORT in Berlin zurück. Wenn der Fördervertrag nicht rechtzeitig eingeht, verfällt die positive Juryentscheidung und es kann keine Auszahlung erfolgen. Es gilt der Poststempel.

Als Alternative zur Kopie des Personalausweises können Sie auch eine Kopie Ihrer amtlichen Meldebestätigung für Ihren Hauptwohnsitz einreichen. 

Bitte senden Sie die Dokumente an folgende Adresse:

VG WORT
Köthener Str. 44
10963 Berlin

vgwort-neustart(at)vgbuero.de

WICHTIG: Bitte nutzen Sie keine Tackernadeln, Büroklammern o.ä., um die Dokumente zusammenzuheften! Dies erleichtert die Bearbeitung.

Nein. Nach rechtzeitigem Eingang des unterzeichneten Fördervertrags erhalten Sie die erste Tranche in Höhe von EUR 4.500,- auf das im Online-Portal unter "Mein Profil" angegebene und im Fördervertrag ausgewiesene Konto ausgezahlt. Nach rechtzeitigem Eingang und positiver Prüfung des Sachberichts wird die zweite Tranche in Höhe von EUR 500,- ausgezahlt. 

Ja. Sie benötigen für die Auszahlung des Stipendiums ein eigenes Girokonto mit einer IBAN. Es ist nicht möglich, sich das Fördergeld auf das Girokonto eines Dritten überweisen zu lassen.

Sollten Sie für das Stipendium zugelassen werden, müssen Sie vor Vertragsausdruck im Online-Portal unter "Mein Profil" die Kontodaten hinterlegen.

Dieses Stipendium kann nach § 3 Nr. 11 und 44 EStG steuerfrei sein. 
Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre/n Steuerberater/in oder Ihr zuständiges Finanzamt.

Unrichtige Angaben bzw. unrichtige Nachweise bei Antragsstellung und / oder eine Verletzung der im Fördervertrag festgelegten Pflichten können zur Rückforderung des Stipendiums führen. Es wird darauf hingewiesen, dass falsche oder unvollständige Angaben über Tatsachen, die für die Förderentscheidung von Bedeutung sind, strafrechtlich relevant sein können. Bei Nicht-Abgabe oder nicht rechtzeitiger Abgabe des Sachberichts oder nicht nachgereichtem Einkommensnachweis kann eine Rückforderung erfolgen.